Betoninstandsetzung

Das Unternehmen Betox® Betonerhaltung Ing. GmbH bietet Betonerhaltungsarbeiten an. Unter den nach DIN bezeichneten Betonerhaltungsarbeiten, die auch als Betoninstandsetzungsarbeiten bekannt sind, werden Maßnahmen und Schritte von der Bauschadendiagnose, über Betonsanierung bis zu erhaltenden Maßnahmen an Stahlbetonbauwerken verstanden.

Maßnahmen und Schritte aus Betonerhaltungsarbeiten dienen zur Behebung:

  • durch Konstruktionsfehler
  • durch falsche Betonzusammensetzung
  • durch schädliche Umwelteinflüsse wie Einritt von Kohlenstoffdioxid aus der Luft und Autoabgase
  • durch Eindringen von beispielsweise Taumitteln in die Konstruktion entstandener Schäden.

Diese Schäden

… treten u.a. in Form von Abplatzungen am Beton, verursacht durch Rostdruck (d.h. bei Korrosionsaktivität am Stahl) in Erscheinung und können die Tragfähigkeit und die Gebrauchstauglichkeit von Bauwerken beeinträchtigen.

Das frühzeitige Erkennen

… entstehender Schäden ist für die Begrenzung des Betonreparaturaufwandes von großer Bedeutung, da der Umfang der Schäden mit dem Korrosionsfortschritt wächst.

Grundlage bietet die Instandsetzungsrichtlinie vom Deutschen Ausschuss für Stahlbetonbau.

Ziel von Betonerhaltungsmaßnahmen ist es

… die Restnutzungsdauer von Stahlbetonbauwerken wie z.B. Brücken, Fassaden, Balkonen, Parkhäusern und Tiefgaragen, praktisch von allen Bauwerken und Bauwerksteilen aus Stahlbeton zu erhöhen und einer weiteren Schädigung durch Umwelteinflüsse vorzubeugen.

Schadensanalyse → Instandsetzungskonzept

Grundsätzlich erfolgt eine genaue Aufnahme des Ist-Zustandes. Oft sind nur visuelle Prüfungen nicht ausreichend. Der tatsächliche Zustand, d.h. der tatsächliche Schädigungsgrad am Stahlbetonbauwerk wird nach diversen Betonuntersuchungen ermittelt und somit über den Umfang der Betoninstansetzungs-/ Betonsanierungsmaßnahme entschieden.

Nach der Instandsetzungsrichtlinie des DAfStb hat die Durchführung der Schadensanalyse am Stahlbetonbauwerk und die Erstellung des Instandsetzungskonzeptes vom Auftraggeber zu erfolgen. Dabei steht der hinzugezogene sachkundige Planer vor der großen Aufgabe, bei den Betoninstandsetzungsmaßnahmen das Optimum zwischen Wirtschaftlichkeit und Erreichung des Instandsetzungszieles (Dauerhaftigkeit des Bauwerkes) zu realisieren.

Dazu werden in der Richtlinie unterschiedliche Instandsetzungsprinzipien genannt, über deren Einsatz der sachkundige Planer entscheidet. Die am häufigsten realisierten Instandsetzungsprinzipien sind die Instandsetzungen nach den Instandsetzungsprinzipien R.

Für die Umsetzung der genannten Vorgabe „Optimum aus Wirtschaftlichkeit und Dauerhaftigkeit“ haben Sie mit uns einen kompetenten Partner.

Zur Behebung der Schäden und deren Ursachen stehen wir gerne zur Verfügung.